Wir empfehlen…

Um einen reibungslosen Ablauf und eine optimale Qualität Ihrer Drucksachen zu gewährleisten, beachten Sie bitte die folgenden Hinweise zur Druckdatenerstellung.

Dateiformate

Bitte liefern Sie uns eine prozessoptimierte PDF/X-1a Standard Datei im Farbraum CMYK ohne Profil. Verzichten Sie bitte dabei auf Farbskalen, Passermarken und Ähnliches.

Anschnitt 3-5 mm

Bitte legen Sie Ihre Druckdatei im beschnittenen Endformat an und denken Sie an eine Beschnittzugabe an allen vier Seiten, um beim Schneiden/Stanzen weiße Streifen zu vermeiden,

  • für Bilder/Elemente, die bis an den Rand reichen ®Beschnittzugabe 5 mm
  • für Texte und Bilder zum Rand des eigentlichen Endformates ® Mindestabstand 3 mm
 

Auflösung

Bitte beachten Sie, dass Sie die Auflösung Ihrer Druckprodukte schon zu Beginn angemessen anlegen. Das Hochrechnen von Bildern oder Grafiken von beispielsweise 72 dpi auf 300 dpi ist nicht empfehlenswert.

  1. Bilder mindestens 300 dpi bei Originalgröße
  2. Linien mindestens 0,1 mm (keine Haarlinien)

Farbmodus

Bitte verwenden Sie keine RGB-Farben, sondern legen Sie Ihre Datei im CMYK-Modus und / oder in Sonderfarben an. Bitte achten Sie bei Sonderfarben auf die vollständige Bezeichnung, wie z.B. HKS 10 N oder PANTONE 125 C.

  • Bilder: CMYK (keine RGB-Farben)
  • Text, farbig: CMYK (keine RGB-Farben)
  • Text, schwarz: Schwarz (kein CMYK)
  • Sonderfarben: Sonderfarben Pantone, HKS

Sonderfarben

Um eine einheitliche Reproduktion von Farben gewährleisten zu können, werden in der Regel die Firmenfarben mit PANTONE® mit einem Nummerncode angegeben. Um Variationen des Erscheinungsbildes einer Farbe je nach bedrucktem Papier zu vermeiden, werden Pantone-Sonderfarben nicht nur mit einem Nummerncode sondern auch mit dem entsprechenden Papierkürzel (C = coated (glänzend gestrichen), U = uncoated (ungestrichen), M = matte (matt gestrichen) gekennzeichnet.

Überdrucken

Um Blitzer zu vermeiden, sollten schwarze Schriften standardmäßig alle anderen Farben überdrucken. Bitte stellen Sie deshalb Schriften und Linien, die 100% (100% schwarz) in schwarz angelegt sind, auf “überdrucken” (overprint).

Bei größeren Flächen lässt sich ein Tiefschwarz durch das Zufügen anderer Farbanteile erreichen. Sie können hier andere Farbanteile beimischen, bis der maximale Farbauftrag des Produktes erreicht ist. Unser Tipp für eine „satte“ schwarze Fläche: 100% schwarz + 50% Cyan oder 100 schwarz + 50 Cyan + 40 Magenta).

Weißer Text in schwarzer Fläche

Sofern eine schwarze Fläche durch Beimischung anderer Farbanteile (C-, M-, Y-Raster) gedruckt wird, um ein sattes, tiefes Schwarz zu erreichen, und nun in dieser schwarzen Fläche (oder auf dunklem Foto) weißer Text erscheinen sollte, werden die Aussparungen in der zusätzlichen Farbe größer angelegt als im Schwarz, um Ungenauigkeiten beim Übereinanderdruck zu vermeiden.

Inhalt/Umschlag

Inhalt bitte als fortlaufende Einzelseiten in einem PDF liefern. Alle Leerseiten müssen enthalten sein.

Umschlag bitte als ausgeschossene Doppelseiten in 2 separaten PDF-Dateien angeben (Datei_1: U4 / Rücken / U1 und ggf. Datei_2: U2 / Rücken innen weiß / U3). Bitte die Hinweise unter Ziffer 1. (Beschnitt) beachten. Die exakte Rückenstärke bekommen Sie von uns, wenn der Innenteil druckreif vorliegt und die Papierart verbindlich festgelegt ist.

Schwarztext-Mutationen

Schwarztext-Mutationen oder einfarbige Plattenwechsel kommenn z.B. bei der Herstellung von Publikationen in mehreren Sprachen vor. In diesen Fällen ist ein komplettes PDF-File zu erstellen, bei dem die Mutationstexte und ggf. die zu der Mutation gehörenden Elemente nicht vorhanden sind, auch diejenige von der Grundversion nicht. Von jedem der mutierenden Texte wird extra ein weiteres PDF-File benötigt.

Stanzen, Prägung, partieller UV-Lack

UV-Lack muss als vollflächige Variante nicht gesondert in den Druckdaten berücksichtigt werden. Bitte legen Sie die Druckdaten für die partielle UV-Lackierung/Prägung/Stanzkontur als Sonderfarbe (Volltonfarbe) in einer gesonderten PDF-Datei an. Diese Farbe muss ebenfalls auf „Überdrucken“ stehen.

Sollte sich Aufgrund einer „Fehleinstellung“ die gewünschte Optik des Druckproduktes verändern, übernehmen wir hierfür keine Haftung.
Wir beraten Sie gerne für weitere Fragen zu diesen Themen:
info@printhousedb.com